Allgemeine und physiologische Chemie der Fette für Chemiker, by F. Ulzer

By F. Ulzer

Excerpt from Allgemeine und Physiologische Chemie der Fette für Chemiker, Mediziner und Industrielle

Zu besonderem Danke fühlen wir uns Herrn Dr. Alfred Eisenstein für die mühevolle, sachliche Unterstützung verpflichtet.

About the Publisher

Forgotten Books publishes millions of infrequent and vintage books. locate extra at www.forgottenbooks.com

This booklet is a replica of a massive old paintings. Forgotten Books makes use of state of the art know-how to digitally reconstruct the paintings, keeping the unique structure when repairing imperfections found in the elderly replica. In infrequent circumstances, an imperfection within the unique, equivalent to a blemish or lacking web page, might be replicated in our variation. We do, besides the fact that, fix nearly all of imperfections effectively; any imperfections that stay are deliberately left to maintain the kingdom of such ancient works.

Show description

Read or Download Allgemeine und physiologische Chemie der Fette für Chemiker, Mediziner und Industrielle PDF

Similar german_8 books

Einführung in die Differential- und Integralrechnung nebst Differentialgleichungen

Mit dem vorliegenden Buche solI einer Forderung aller der Leser Rechnung getragen werden, denen es in erster Linie darauf ankommt, die praktische Bedeutung der Differential- und critical rechnung kennen zu lernen, um daraus die N utzanwendung fiir physi kalisch -technische Aufgaben, spezielI deren Differentialgleichungen, gewinnen zu konnen.

Einführung in die organisch-chemische Laboratoriumstechnik

Charakteristik der organisch-chemischen Reaktionen und Operationen. Die Arbeit im organisch-chemischen Laboratorium bzw. die da bei einzuhaltende prinzipielle Methodik ist durch eine Dreiteilung gekennzeichnet, namlich: I. Die Durchfuhrung einer Reaktion zwecks Darstellung einer organischen Substanz aus einem be stimmten AusgangsmateriaL 2.

Die Wochentage im Erlebnis der Ostkirche und des christlichen Abendlandes

In diesem Buch begegnen sich an der Hand der Quellen Liturgie und Volkskult, die Rechtsnorm und die Gebärde des Feierlichen. Dabei treffen sich die Bereiche der Gemeinschaft und zugleich die Devotion des Ich. Den äußeren Rahmen und das Bewegungsfeld bietet die kultisch gepflegte Woche. Sie kennt Feste und schlichte Ferialtage, die sich anreichern.

Extra resources for Allgemeine und physiologische Chemie der Fette für Chemiker, Mediziner und Industrielle

Example text

391. Die Fette im Tierkorper. 35 welche jedoch zum Teil unhaltbar, zum Teil unbewiesen sind. Tatsache ist bloB, daB die Hauptwirkung' del' Galle anf die Resorption del' Fette darauf beruht, daB die Cholate die Darmepithelien benetzen, und sie so zur Fettaufsaugung befahigen. Daneben betatigen sich die Cholate in zweiter Linie bei del' Fettresorption durch ihre Fiihigkeit, die unlOslichen Kalk - und Magnesiaseifen sogar bei alkalischer Reaktion des Darminhaltes leicht in Losung zu bringen. In bezug auf die Beteiligung des Pankreassaftes, bzw.

Individuen betrligt das Fett bis und libel' 1 % vom Gewichte des Blutes. er Fettgehalt del' Blutfllissigkeit in betrachtlichem MaBe. ) erhoht sich del' Fettgehalt manehmal derart, daB das Serum des Blutes ganz trlibe wird und wie :Milch aussieht. Diesel' Zustand wird Lipamie genannt. :)) SchlieBlich enthalt das Blutserum eine zur Gruppe del' Protagone gehorende Substanz, das "Jekorin". 4) Von den zelligen Elementen des Blutes enthalten sowohl die roten wie aueh die weiBen Blutkorperehen Fette. len Blutkorperehen, deren ehemisehe Zusammensetzung derjel1ig'en del' Lymphocyten entspricht, el1thalten naeh Liliel1feld 6 ) im Durchschnitte zirka 4 % Fett, zirka 7,5 % Lezithin, zirka 4,4 % Cholesterin und auBerdem Protagon und freie Cerebroside.

Bei den meisten Tieren ist die J odzahl des Korperfettes um so niedriger, je weiter die Stelle, welcher das Fett entnommen wurde, von del' Korperoberflache entfernt ist. Das Fett wird gegen das Korperinnere zu ole"inarmer, und del' Schmelzpunkt steig·t. In manchen Fallen, wie beispielsweise bei Delphinen und wahrscheinlich auch bei verschiedenen anderen Seetieren, derell Fette reich an Glyzeriden flilchtiger Fettsauren sind, steigt jedoch, wie Henriques und Hans en konstatiert haben, die Jodzahl des Fettes gegen das Korperinnere zu.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 31 votes