Anna, Mister Gott und der ungläubige Thomas by Fynn

Read Online or Download Anna, Mister Gott und der ungläubige Thomas PDF

Best german_1 books

Additional info for Anna, Mister Gott und der ungläubige Thomas

Sample text

Es stammte noch aus einer Zeit, als die kleine Millie bei den Englischen Fräuleins in der Schule war und höchstens von den Freuden des Lebens träumte, aber bestimmt nicht vom Freudenhaus. Ich band zur Feier des Tages meinen einzigen Schlips um, den ich sonst nur Mutter zuliebe manchmal beim Kirchgang trug. Sie wunderte sich über unsere vornehme Aufmachung: «Ihr seht aus, als wärt ihr in den Buckingham-Palast eingeladen. Hoffentlich weiß der alte Griesgram Fox diesen Aufwand zu schätzen. » Anna schüttelte den Kopf.

53 Nochmal beschwor ich Anna nicht, den Namen nicht auszusprechen. Ich hielt mir innerlich die Ohren zu. Was selbstverständlich nichts nutzte. » wiederholte Old Tom freundlich, «wer soll das sein? » «Nein, keine Spur», beeilte ich mich zu versichern, um Anna zuvorzukommen. Sie schien mit ihrer Antwort noch zu zögern. Vielleicht war der Nachmittag noch zu retten. Doch nun platzte Anna laut und deutlich heraus: «Ja, müßten Sie eigentlich kennen. » «Unsinn! Sie meint es nicht so», sagte ich, in der Annahme, Old Tom würde im nächsten Augenblick in Rage geraten.

Vielleicht war der Nachmittag noch zu retten. Doch nun platzte Anna laut und deutlich heraus: «Ja, müßten Sie eigentlich kennen. » «Unsinn! Sie meint es nicht so», sagte ich, in der Annahme, Old Tom würde im nächsten Augenblick in Rage geraten. » Sie schüttelte energisch den Kopf. » Old Tom schien darauf eingehen zu wollen. «Also, liebe tief gekränkte Anna …», begann er, doch der Fratz schüttelte wieder den Kopf. «Nicht bei mir entschuldigen, sondern …» Ich ließ mich kraftlos in den knarrenden Ledersessel hinter mir fallen.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 24 votes