Apps entwickeln für iPhone und iPad: Das Praxisbuch by Klaus M. Rodewig, Clemens Wagner

By Klaus M. Rodewig, Clemens Wagner

Show description

Read or Download Apps entwickeln für iPhone und iPad: Das Praxisbuch PDF

Similar german_2 books

Kundenberatung im persönlichen Verkauf: Ein problemlösungsorientierter Ansatz für den stationären Einzelhandel

Michael Stiller analysiert zunächst Probleme, welche beim Treffen einer Kaufentscheidung auftreten können. Diese examine bildet die Grundlage für Ansatzpunkte der Produktberatung. Anschließend entwickelt er ein Modell zur Bestimmung der Beratungsqualität, das er anhand der Kausalanalyse empirisch überprüft.

Rekombinante Arzneimittel - medizinischer Fortschritt durch Biotechnologie, 2. Auflage

Immer mehr biotechnologisch produzierte Arzneimittel kommen auf den Markt, derzeit sind Hunderte neuer Biopharmazeutika in der Entwicklung. In dem Band werden die Grundlagen, Herstellung und Anwendung von Biopharmazeutika praxisorientiert dargestellt. Den rekombinanten Produkten Erythropoietin, Granulozyten-Kolonien stimulierender Faktor, Insulin und Somatropin sind eigene Kapitel gewidmet.

Palliative Care: Handbuch für Pflege und Begleitung

Sterben ist ein Teil des Lebens – oft jedoch eine der schwersten Phasen. Menschen dabei zu begleiten, stellt Pflegende und Angehörige vor viele Fragen. In dem Handbuch werden alle wesentlichen Aspekte der Pflege und Begleitung Sterbender behandelt: Schmerztherapie und Symptomkontrolle, Kommunikation, testomony, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, sterbende Kinder, Selbstpflege.

Additional resources for Apps entwickeln für iPhone und iPad: Das Praxisbuch

Sample text

4 1 Einführung Modelle 3GS und neuer, die iPod-Modelle ab der dritten Generation sowie alle iPad-Modelle. Einen Sonderfall stellt das iPhone 3G dar, auf dem zwar iOS 4 läuft, das aber kein Multitasking unterstützt. 10 zeigt den Lebenszyklus einer iPhone-Applikation ohne Multitasking, also unter iOS vor der Version 4 oder wenn sie kein Multitasking unterstützt. Sobald der Benutzer das Applikations-Icon angetippt hat, lädt das iPhone OS die main-Funktion der Applikation. Diese ist lediglich ein Wrapper für UIApplicationMain() und lädt neben dieser Funktion nur noch einen Autorelease-Pool und gibt diesen nach Programmbeendigung wieder frei.

Diese ist lediglich ein Wrapper für UIApplicationMain() und lädt neben dieser Funktion nur noch einen Autorelease-Pool und gibt diesen nach Programmbeendigung wieder frei. Was sich dahinter verbirgt, behandelt Kapitel 3 im Abschnitt »Speicherverwaltung und Outlets«. 10 Lebenszyklus einer iOS-Applikation unter iOS vor Version 4 40 Besonderheiten der Programmierung Die Funktion UIApplicationMain() ruft die Methode applicationDidFinishLaunching:withOptions: im Application-Delegate auf. Danach wartet die Appli- kation in der Run-Loop auf Events (Ereignisse).

Er enthält verschiedene Attribute, die die Eigenschaften des Fahrzeugs repräsentieren – also beispielsweise Farbe, Alter, Preis und Art des Fahrzeugs: struct fahrzeug { int alter; int preis; char farbe[10]; ... } Der Datentyp fahrzeug enthält nun zwar alle im Programm benötigten Eigenschaften eines Fahrzeugs, legt aber deren korrekte Verwendung nicht fest. Dem Programmierer steht es frei, sämtliche Eigenschaften so zu ändern, wie es der Compiler zulässt. Überschreibt er im Programmverlauf aus Versehen oder auch mit Absicht das Attribut alter, macht der Compiler ihn nicht darauf aufmerksam.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 28 votes