Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit by Wolfgang Brandes Dipl.-Volksw., Dr. rer. pol., Peter Weise

By Wolfgang Brandes Dipl.-Volksw., Dr. rer. pol., Peter Weise Dipl.-Volksw., Dr. rer. pol. (auth.)

Show description

Read or Download Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit PDF

Best german_8 books

Einführung in die Differential- und Integralrechnung nebst Differentialgleichungen

Mit dem vorliegenden Buche solI einer Forderung aller der Leser Rechnung getragen werden, denen es in erster Linie darauf ankommt, die praktische Bedeutung der Differential- und quintessential rechnung kennen zu lernen, um daraus die N utzanwendung fiir physi kalisch -technische Aufgaben, spezielI deren Differentialgleichungen, gewinnen zu konnen.

Einführung in die organisch-chemische Laboratoriumstechnik

Charakteristik der organisch-chemischen Reaktionen und Operationen. Die Arbeit im organisch-chemischen Laboratorium bzw. die da bei einzuhaltende prinzipielle Methodik ist durch eine Dreiteilung gekennzeichnet, namlich: I. Die Durchfuhrung einer Reaktion zwecks Darstellung einer organischen Substanz aus einem be stimmten AusgangsmateriaL 2.

Die Wochentage im Erlebnis der Ostkirche und des christlichen Abendlandes

In diesem Buch begegnen sich an der Hand der Quellen Liturgie und Volkskult, die Rechtsnorm und die Gebärde des Feierlichen. Dabei treffen sich die Bereiche der Gemeinschaft und zugleich die Devotion des Ich. Den äußeren Rahmen und das Bewegungsfeld bietet die kultisch gepflegte Woche. Sie kennt Feste und schlichte Ferialtage, die sich anreichern.

Extra info for Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit

Sample text

Solche Arbeitspliitze sind aber fast ausschli~lich von Arbeitskriiften besetzt, die keinen Arbeitsmarktausweis (kein Zertiflkat) besitzen und in die die Unternehmung keine groSeren Ausbildungskosten investiert hat. Fiir untemehmungsexteme Arbeitsanbieter ohne Arbeitsmarktausweis bedeutet dies, dd sie vor allem auf solche beschiiftigungsinstabilen Arbeitspliitze angewiesen sind. Diese Oberlegung gibt uns bereits einen Hinweis auf eine wichtige Ursache der Arbeitsiosigkeit, die wir weiter unten noch ausftihrlich diskutieren werden.

Derartige kollektivvertragliche Regelungen beziehen sich insbesondere auf innerbetriebliche Stellenausschreibungen und Personalauswahlrichtlinien, die im Betriebsverfassungsgesetz von 1972 formalisiert worden sind. Diese kollektivvertraglichen Regelungen umfassen die Mitglieder einer Untemehmung, vertreten durch den Betriebsrat, und sind zugleich auf diese beschrlinkt. Wo diese Regelungen existieren, werden Zutrittspositionen, Beforderungs- und Einstellungsstandards von Unternehmungsmitgliedem mitbestimmt; untemehmungsexteme Arbeitsanbieter haben dann nur die Wahl, derartige Regelungen zu akzeptieren oder auf eine Bewerbung zu verzichten.

Allgemein betrachtet unterscheiden sich Arbeit und Kapital durch relative Kostenunterschiede bei der quantitativen, qualitativen, raumlichen und zeitlichen Anpassung an verlinderte Umweltsituationen. Kapital kann sich hinsichtlich der Quantitiit relativ schnell anpassen; Kapitalgiiter werden in gro6erer oder geringerer Menge produziert. Die Prodllktion von Arbeitskrliften ist dagegen viel langsamer und nur lose an okonomischen Kriterien orientiert. Kapital hat beztiglich der Quantitiit also einen Anpassungsvorteil.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 44 votes