Partizipation und Soziale Arbeit: Einflussnahme auf das by Bringfriede Scheu, Otger Autrata

By Bringfriede Scheu, Otger Autrata

Partizipation ist zu einem omnipräsenten Stichwort in der Sozialen Arbeit geworden. Dabei wurde allerdings Partizipation zu einer Leerformel: was once genau eigentlich gemeint wird, wenn von Partizipation gesprochen oder geschrieben wird, ist kaum mehr erkennbar. Bringfriede Scheu und Otger Autrata leiten ein grundlegendes Verständnis von Partizipation her und erläutern es: Partizipation ist als Gestaltung des Sozialen und als Einflussnahme auf ein subjektiv Ganzes zu definieren. Daraus ergeben sich neue Perspektiven für Soziale Arbeit in diszi­plinärer und professioneller Hinsicht.

Show description

[...]

Read More...

Zecken, Milben, Fliegen, Schaben...: Schach dem Ungeziefer by Birgit Mehlhorn, Heinz Mehlhorn

By Birgit Mehlhorn, Heinz Mehlhorn

Dieser bewährte Retter vor Ungeziefer hat schon unzähligen Lesern geholfen, sich von den ungebetenen Gästen wieder zu befreien. Mit dem farbigen, anschaulichen Ratgeber erhalten Sie alle Informationen, um Schädlinge zu erkennen und erfolgreich zu bekämpfen und Stich- oder Bißwunden gezielt zu behandeln. Das praktische Glossar zum Nachschlagen ist eine schnelle Orientierungshilfe.

Show description

[...]

Read More...

Bevölkerungsfragen auf Abwegen der Wissenschaften: by Rainer Mackensen (auth.), Rainer Mackensen (eds.)

By Rainer Mackensen (auth.), Rainer Mackensen (eds.)

Bevölkerungswissenschaft ist die empirische examine und akademische Lehre von Bevöl­ kerungen, von ihren Strukturen und Veränderungen sowie von deren Ursachen und Fol­ gen. Wie Bevölkerungen zu definieren sind, beschreibt die altehrwürdige Lehre von den 1 Modellen der Demographie. Dieses Verständnis ist seit Jahrzehnten weltweit unstrittig • Mit dieser Definition ihres Faches wehren sich Bevölkerungswissenschaftler dagegen, für Denkansätze und Handlungsweisen in Anspruch genommen zu werden, denen andere Wissenschaftskonzepte, andere Intentionen und ein anderes Politikverständnis zugrunde­ liegen. Der Unterschied wird namentlich im Verhältnis zu Politik im weitesten Sinne deutlich. Bevölkerungswissenschaft will in ihrem Zweig "Bevölkerungspolitik" nichts an­ deres als jede Politikwissenschaft: Sie will empirisch fundierte Informationen zu den Ziel­ Mittel-Verbindungen von Politiken beisteuern, für welche demographische Bedingungen im Ursachen-oder Folge-Zusammenhang bedeutsam werden können. Ein solches Selbstverständnis der Bevölkerungswissenschaft ist in Deutschland in den letzten Jahrzehnten von Personen erarbeitet worden, die den Nachkriegsgenerationen an­ gehören. Sie stehen weltweit in engem Austausch mit den Kollegen anderer Länder; die internationale Literatur hat sie geprägt und bestimmt ihre Ambitionen.

Show description

[...]

Read More...

Technologie der Textilveredelung by Paul Heermann

By Paul Heermann

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

[...]

Read More...